Massivholzmöbel

Persönlicher Rückblick mit Gefühl und Verstand

Rückblick 2019 Onlineshop MASSIV AUS HOLZ

Zeit für persönlichen Rückblick mit Gefühl und Verstand

Wie oft nimmt man sich vor, einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu machen und dann klappt es doch nicht?

Wenn das Jahr dem Ende entgegen blickt, die Zeit ein wenig besinnlich und entspannt wird, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, was man in den letzten 365 Tagen alles geschafft hat, wer einen dabei alles unterstützt hat, wie man sich entwickelt hat. Dazu gehören leider auch, und das muss man an dieser Stelle zugeben können, Dinge, die liegen geblieben sind, die man sich vorgenommen, aber nicht gepackt hat, ja gar nicht angefasst hat.

Vielleicht könnte man daraus ein kleines Ritual machen? Oder den Rückblick als etwas betrachten, das man sich gönnt und nicht aufzwingt?

In diesem Artikel:
1. Zeit für persönlichen Rückblick mit Gefühl und Verstand
2. Was habe ich getan, auf das ich richtig stolz bin
3. Fehler, aus denen ich lernen kann
4. Rückblick auf vergangene 11 Jahre
5. Was hat Zukunftsforschung mit MASSIV AUS HOLZ zu tun
6. Zukunft von MASSIV AUS HOLZ
7. Fazit

Neujahr ist eine großartige Zeit, um über das Vergangene zu reflektieren. Wie auch immer: dieses Jahr war besser, als man denkt! Uns fällt es so leicht, kritisch zu uns selbst zu sein und voreilig zu beschließen, dass wir uns zu wenig um uns kümmern, zu wenige unserer Ziele und Wünsche verwirklichen, noch zu viele Probleme und Herausforderungen vor uns haben und viel zu langsam vorankommen. Dabei stimmt das so gut wie nie. Man erreicht viel mehr als man denkt. Diese Erkenntnisse machen uns stark für neue anstehende Herausforderungen.

Hochbett im Kinderzimmer

Hochbett im Kinderzimmer – ein echtes Spielparadies

Was habe ich getan, auf das ich richtig stolz bin

Einen Jahresrückblick genau zum Ende 2019 habe ich nicht geschafft. Jetzt, da wir einige Wochen des neuen Jahres 2020 bereits hinter uns haben, ist der richtige Moment gekommen, zurückzublicken. Nicht, dass die Arbeit auf mich nicht wartet, aber eine Mußestunde für ein paar Überlegungen und Gedanken muss einfach drin sein.

Ich schaue definitiv mit Stolz und Freude auf MASSIV AUS HOLZ zurück. Im letzten Jahr haben wir wundervolle neue Produkte entwickelt – vor allem unsere neuen Schrankbetten sind bei unseren Kunden sehr gut angekommen. Wir haben anspruchsvolle Möbel-Projekte realisiert, zum Beispiel ein Hochbett im Kinderzimmer als ein echtes Spielparadies. Und eins ist ganz wichtig – wir haben hart daran gearbeitet, den Onlineshop und die Präsenz in den Social Medien zu optimieren – wir möchten gefunden werden, aber in erster Linie möchten wir eine Erlebniswelt anbieten, in der ein Kunde gern und stundenlang stöbert.

Hochbett im Kinderzimmer - ein echtes Spielparadies

Hochbett im Kinderzimmer - ein echtes Spielparadies

Es zählen kleine und große Ereignisse und Dinge, die für das gesamte Team eine besondere Bedeutung hatten: Herausforderungen, die mutig angegangen wurden; Aufgaben, die wir uns schon lange vorgenommen und endlich erledigt haben; positive Gewohnheiten, die wir uns angewöhnt haben.

Tatsache ist, ohne das Team in der Werkstatt und im Backoffice, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, wäre es nicht möglich gewesen, Euch all die schönen und hochwertigen Möbel in bester Qualität anzubieten. Die Treue unserer Mitarbeiter ist überwältigend gewesen und dafür bin ich sehr dankbar.

Fehler, aus denen ich lernen kann

Fehler sind großartige Lehrmeister, sie wollen gehört und gesehen werden! Auch ich bin nicht vor Fehlern verschont gewesen. Ich schaue genau hin: Welche Erkenntnisse habe ich aus den Fehlern gewonnen, die mich weiter bringen, und die ich in Zukunft unbedingt berücksichtigen sollte?

Es geht nicht darum, perfekt zu sein. Es geht nur darum, Fehler nicht zu oft zu wiederholen und die Lektionen zu lernen, die uns begegnen. Es ist so wichtig, über die Fehler zu sprechen und ihnen Raum zu geben – ohne sich zu beklagen. Es geht darum, gute Lösungen zu finden.

In einem solchen Jahresrückblick fällt es mir mit etwas zeitlicher Distanz viel einfacher, die Lektion zu erkennen und die Fehler einzugestehen.

Im vergangenen Jahr gab es zwei Möbelbestellungen, deren Umsetzung nicht so gelungen ist, wie ich mir das gewünscht hätte. Am Ende hat alles super geklappt. Die Kunden waren sehr nett und verständnisvoll.

Rückblick auf die Produkte Himmelbetten im online Shop MASSIV AUS HOLZ

Rückblick auf die vergangenen 11 Jahre

Ich möchte diesen Rückblick zum Anlass nehmen, einen Schritt weiter gehen und in die letzten 11 Jahre von MASSIV AUS HOLZ zu blicken.

Wie ging es der Firma? Konnte ich die Pläne so umsetzen, wie ich mir das damals bei der Gründung 2008 vorgestellt habe? Sind die Grundsätze von damals heute noch aktuell?
Vielleicht wird es an der Zeit etwas zu ändern, an die moderne schnelllebige Welt anzupassen?
Vielleicht haben sich die Kunden, ihre Wünsche und Erwartungen geändert und das, was wir heute machen, total überholt ist.
So gesehen, sind denn unsere Möbel und Werte total überholt?

Fragen über Fragen… Ob es mir gelingen wird, alle zu beantworten? Das wird sich jeder am Ende dieses Beitrags selbst beantworten müssen. Ich weiß nur, dass dieser kleine Exkurs in die vergangenen 11 Jahre längst überfällig war und heute ist es mir danach, meine Gedanken, Reflexionen und Überlegenen niederzuschreiben.

Was hat Zukunftsforschung mit MASSIV AUS HOLZ zu tun

Die Zukunft ist ein Möglichkeitsraum. Ich versuche diesen Raum an Möglichkeiten so zu gestalten, dass es uns allen viel Freude macht, darin gemeinsam Zeit zu verbringen. Mit anderen Worten geht es darum, dass, wenn sich unsere Wege kreuzen und wir gemeinsame Themen umsetzen, dann sollen uns diese Momente und Augenblicke Spaß machen und positiv in Erinnerung bleiben.

Unter der „gemeinsamen Zeit“ meine ich die Zeit für die Umsetzung von Bestellungen, Möbelprojekten, Beantwortung von Kundenfragen und die ganze Organisation der Lieferung. Das ist etwas anderes, als die Zeit mit Freunden oder Familie. Anders bedeutet in diesem Fall aber nicht schlechter. Es macht keinen wirklichen Unterschied, ob ich mit Freunden oder Kunden spreche. Aus Freude an dem Gespräch, am Kontakt mit jedem einzelnen Kunden und aus Respekt meinem Gesprächspartner gegenüber gibt mir jedes Gespräch eine wertvolle Erfahrung und dem Kunden ein schönes Kauferlebnis bei MASSIV AUS HOLZ.

Schrankbett 180x200 cm klassisch in Antik dunkel aus Massivholz

Schrankbett 180×200 cm klassisch in Antik dunkel

Der Kunde erinnert sich gern an Frau Rose, die stets ein offenes Ohr für all die Fragen und Bedenken bei der Wahl des richtigen Möbelstückes oder Farbtons hatte. Und umso einfacher greift er zum Hörer, wenn da doch noch die eine oder andere offene Frage hinzukommt. Ist es mir gelungen, dieses Gefühl, bei MASSIV AUS HOLZ gut aufgehoben zu sein, aufkommen zu lassen?

Ich bin fest davon überzeugt, dass es mir gelungen ist, eine Firma mit Gesicht aufzubauen, wo der Kunde nicht mit einem automatischen Anrufbeantworter sondern mit echten Menschen sprechen kann.

Die Zukunft von MASSIV AUS HOLZ

Wenn aber alles globalisiert ist und in jeder Stadt alle Läden und Möbel gleich aussehen, dann fühlen sich die Menschen nicht mehr wohl. Das ist nicht unsere Zukunft. Das ist nicht die Zukunft bei MASSIV AUS HOLZ.
Und so entwickelt jeder Trend einen Gegentrend. Denn wenn Maschinen zu viel automatisieren und übernehmen, entsteht das Bedürfnis nach einem richtigen Kontakt mit seinem Gegenüber, nach Höflichkeit und Persönlichkeit. Das ist eine der Stützsäulen aus der Gründungszeit.

Ich stellte mir für MASSIV AUS HOLZ ein Modell zum Ziel, das die Zukunft durch die Rückbesinnung auf traditionelle aber altbewährte Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Höflichkeit und Fairness definiert. Das ist ein bisschen wie mit einem Ehrenkodex – unsere Kunden können sich auf diese Versprechen verlassen. Ich glaube, damit ein gutes stabiles Fundament für MASSIV AUS HOLZ geschaffen zu haben.

Ausziehtische - Rückblick auf neue Produkte im Onlineshop MASSIV AUS HOLZ

Warum gerade ein solches Modell?

Die Antwort war damals sehr einfach und es hat sich bis heute nichts geändert: Wie ich selbst behandelt werden möchte, so werden die Kunden bei MASSIV AUS HOLZ behandelt
Wie müsste ein Shop sein, in dem ich mein Bett, meinen Schrank oder meinen Küchentisch kaufen möchte?
Hier kommt die ganzheitliche Betrachtung der Welt, in der alle vier Dimensionen des Menschseins (die physische, mentale, emotionale und spirituelle Ebene) eingeschlossen werden. Das möchte ich in meinem Traum-Shop spüren, wahrnehmen, erleben.

Der Maßstab für das tägliche Handeln, den Umgang mit Kunden und Entscheidungen zur Preispolitik war die Vision. Mit der Vision des Kernmodells ist die Umsetzung ein Leichtes gewesen. Der Erfolg kommt dann von alleine.

Das Ganze ist aber keine Hexerei. Es sind fundamentale Werte der Gesellschaft -selbstverständlich und offensichtlich.
Wenn wir die Sache in dem Kontext betrachten, dass unsere Welt schnelllebig und anonym geworden ist und der Alltag vom Hinterherjagen nach Geld geprägt ist, ist diese Erklärung für den Erfolg von MASSIV AUS HOLZ in der Tat sehr einfach.

Esstische - Rückblick auf neue Produkte im Onlineshop MASSIV AUS HOLZ

Fazit

Mein Anliegen ist ganz offensichtlich: Ich will eine Umgangskultur schaffen, in der jeder Freude am Geschehen hat.

Der Phrase „Zukunft ist ein Möglichkeitsraum“ ist im Grunde genommen keine fixierte Größe sondern ein Feld, das wir selbst mit Inhalten und Werten füllen. Die Zukunft, die wir projizieren, bildet nach außen immer das ab, wie wir selbst sind. Ein schlechtes Karma, die einem zustößt, kommt nicht aus luftleeren Raum, sondern dass wir es letzten Endes sind, die diese Karma konstruieren und dann auch produzieren.

Ganz schön viel, was? Darüber staune ich selbst auch manchmal. Glaube mir: Auch ich hab immer noch meine Themen, die mich herausfordern. Und ich hab einen großen Koffer voller Ressourcen, Methoden und Ideen, die mir helfen, diese Herausforderungen zu meistern.

Im Hinblick auf den Rückblick tut es gut, sich die kleinen und großen Momente nochmals in Erinnerung zu rufen. Sich das Vergangene bewusst machen und auf das Neue zu freuen, ist eine wichtige Erkenntnis, die ich für 2020 mitnehme.

Bitte denkt daran: Der rote Faden für mich ist mein „Traum-Shop“…