Trends, Möbel, Ideen

Möbel im Industriedesign – ein Look aus Holz & Metall

Das Credo lautet: Mit herbem Fabrikcharme glänzen und mit Möbel im Industriedesign trendige Highlight setzen. Der Industrial Style ist ein besonderes Phänomen der Design- und Möbelgeschichte. Hier liegt der Perfektionismus im Verborgenen. Damit versetzt kaum ein Einrichtungsstil so authentisch in die Vergangenheit zurück wie der Industriestil.

Um der reduzierten und funktionellen Atmosphäre der Industrie ein wenig zu entweichen, setzt man auf passende Möbelstücke. Mit wirkungsvollen Elementen wie den Massivholzmöbeln mit einem dezenten Metallrahmen kann perfekt nachgeholfen werden. Die kunstvolle Kombination mit dem massiven Kiefernholz überrascht im ersten Moment. Das Massivholz trifft auf kühle Oberflächen aus Metall und überschreitet so gewohnte Grenzen des Traditionshandwerks. Das ist aber toll, denn so kreiert es einen außergewöhnlichen Look.

Wir lieben den Industriestil, möchten aber ein gemütliches Zuhause haben. Das massive Kiefernholz macht die Möbel wohnlich und persönlich.

In diesem Artikel:
1. Möbel im Industriestil – ein Look aus Massivholz & Metall
2. Ein Blick in die Vergangenheit der Industrie-Möbel
3. Möbel im Industriestil von heute
4. Die Liebe zu Metall
5. Der nahe Verwandte der Möbel im Industriestil – Shabby Chic
6. Alles dreht sich um die Farben
7. Pflege der Möbel im Industriestil
8. Fazit

Küchenbuffet mit Aufsatz in urbanem Industrie Design aus Metall und Kiefer

Küchenbuffet mit Aufsatz in urbanem Industrie Design

Küchenbuffet mit Aufsatz im Industrie Design

Ein Blick in die Vergangenheit der Möbel im Industriedesign

Die Entstehung des Industrie-Looks wird auf die Zeit um 1900 datiert. Industrie-Möbel werden von der Praxis für die Praxis gebaut. Es sind geschraubte oder geschweißte Metallbleche, Holzbretter, Stahlrohre oder Eisenplatten, die als funktionale Arbeitsgeräte für bestimmte industrielle Arbeitsabläufe fungieren. Ästhetische Aspekte stören die Produktionsprozesse und spielen dabei keine Rolle. Funktionalität, die als die Reduktion auf das Wesentlich definiert wird, steht im Vordergrund.

Möbel im Industriedesign von heute

Mit dem Verblühen des Industriezeitalters in den 70er Jahren nehmen Industriemöbel eine andere Rolle ein. Alte Fabrikanlagen werden als Wohnraum entdeckt. Während Amerika den Industriestil schon in den 60-er Jahren etabliert, entdeckt Deutschland in den 1980er und 90er Jahren den damals als revolutionär geltenden Lebensstil.

Küchenbuffet im urbanen Industrie-Look aus Metallrahmen und massivem Kiefernholz

Küchenbuffet im urbanen Industrie-Look

Das Interesse an leerstehenden Fabriken und Anlagen wird entdeckt. Blanke Ziegelwände, Beton und freiliegende Rohre sind mit einem Mal begehrte Objekte der Wohnkultur. Sie werden als Kontrast zum etablierten Design dieser Zeit verstanden.

Heute empfinden wir den Industrie-Look nicht mehr als revolutionär, sondern spielen mit seinen Gestaltungselementen ganz unbefangen. Möbel im Industriestil sind ein Ausdruck für die Suche nach etwas Handfestem im Zeitalter der Schnelllebigkeit und Anonymität im Netz. Der Industrial Style bringt die ersehnte Erfüllung. Er knüpft an die Vergangenheit an und erweckt ausrangierte Unikate wieder zum Leben. Dabei ist die Kombination von Massivholz mit Gebrauchsspuren und Elementen aus Metall, Stahl oder Eisen sehr beliebt. Die gegenwärtigen Designmöbel betonen nicht mehr ihre strenge Funktionalität. Das unterscheidet sie von ihren Prototypen aus dem Industriezeitalter.

Aufsatz im Buffetschrank mit urbanem Charme

Aufsatz im Buffetschrank mit urbanem Charme

Die Liebe zu Metall

Ob durch ein komplettes Make-over oder mit wirkungsvollen Wohnbegleiter: Ein gelungenes Materialkonzept ganz im Zeichen der Industrial-Möbel stellen kühles Metall, wahlweise stahlfarben oder schwarz, und massives Kiefernholz dar. Beide Elemente kombiniert miteinander, machen das Industrie-Feeling vollkommen. Natur trifft Industrie. Ein Essbereich, Wohnzimmer oder Büro wirkt durch die gewagte Zusammenstellung der Materialien, Metall und Holz, modern und souverän. Die Umrandung mit Metall bringt das Interieur ins Hier und Jetzt.

Der nahe Verwandte der Möbel im Industriedesign – Shabby Chic

Deutlich wird eine gewisse Verwandtschaft zwischen dem Industriestil und Shabby Chic Style. Die Zutatenliste ist ähnlich und besteht aus ausrangierten Gegenständen, Lebensspuren und der Liebe zum unperfekt Schönen. Das etwas „Unfertige“ wie abgeblätterte Farbe und die alte Patina des vergangenen Industriezeitalters sind erwünscht. Im Gegensatz zum rauen Chic der Möbel im Industriestil, wirkt der Shabby Chic Stil weicher. Die feminine Note bringt willkommene Bereicherung in die in der Regel herb wirkenden Räume des industriellen Charmes.

Sideboard im Industriedesign aus massivem Kiefernholz und Metallrahmen

Sideboard im Industriedesign – Mix aus massivem Kiefernholz und Metallrahmen

Alles dreht sich um die Farben

Vervollständigt werden die Möbel von Massiv aus Holz durch neun wählbare Farbtöne der Holzoberfläche. Sie sind wie ein Wohnzimmer, in dem ständig neu interpretierte Farb- und Holzthemen Inspiration und Ideen für das eigene Zuhause schenken.

In der Einrichtungswelt ist der Shabby Chic Stil ein naher Verwandter des Industriestils. Beide lieben natürliche Gebrauchsspuren. Natur. Die Farben-Trends von heute spielen auf einer raffinierten Klaviatur von natürlichen Farbtönen. Manchmal sind das traumhafte Nuancen von Weiß oder Naturbraun.

Im Wohnzimmer dominiert Weiß in vier Farbvarianten.

Als wohnlich-weicher Touch wirkt die antike Variante von Weiß. Antik weiß lenkt den Blick auf ein Möbelstück im Industrie-Chic.

Wer pfiffiger möchte, greift auf den Wischeffekt bei Alt weiß, Platin oder Antik schwarz zurück und verleiht dem Interieur auf diese Art und Weise eine coole Anmutung.

Ein Möbelstück in Kolonial setzt besondere Akzente in der Loft-Einrichtung. Es wird zum wunderbaren Hingucker, das an exotische Spuren von Marco Polo erinnert.

Möbel mit Struktur und Charakter wirken authentisch. In Naturwachs kommt die bezaubernde Poesie der Maserung mehr denn je zum Ausdruck. Deshalb sind natürlich oder rustikal anmutende Oberflächen des massiven Kiefernholzes so beliebt. Sie nehmen uns auf eine Zeitreise, auf der die Möbel als stille Hingucker im Raum alle Blicke auf sich ziehen.

Die angebotenen Farbausführungen sind natürlich, mal glatt mal rau. Sie schenken Aha-Momente und Augenblicke der Gemütlichkeit.

Moderner Sideboard im urbanen Look aus Metallrahmen und massivem Kiefernholz

Moderner Sideboard im urbanen Look

Sideboard im Industriedesign - Metallrahmen und massives Kiefernholz

Sideboard im Industriedesign – Metallrahmen und Farbe Antik hell

Pflege der Möbel im Industriedesign

So wie das simple Design ist auch die Pflege der Möbel. Wir empfehlen, Metallelemente mit einem weichen Tuch einfach feucht und anschließend trocken abzuwischen. Im Hinblick auf die Pflege des massiven Kiefernholzes verweisen wir auf die Informationen, die wir im Shop unter Pflege der Massivholzmöbel zusammengestellt haben.

Wohnen im Industrie-Charme tut nicht nur der Seele und dem Auge gut, sondern auf lange Sicht auch dem Geldbeutel. Möbel im Industriedesign sind sehr langlebig. Das ehrliche Massivholz altert auch sehr schön. So darf Holz auch Holz sein, mit jeder neuen Geschichte aus seinem langen Leben.

Buffetschrank im Industriedesign 3-türig mit 3 Schubladen große, angefertigt aus massivem Kiefernholz und Metallrahmen

Fazit

Der Industriestil ist ein angesagter Einrichtungsstil, der für originelle und außergewöhnliche Lösungen steht. Nicht längst jeder kann in ein altes Kontorhaus oder eine ausgediente Industriehalle ziehen und sich so seinen Wunsch nach einem urbanen Loft mit dem gewissen Etwas erfüllen. Wer jedoch Gefallen an den coolen Fabrikmöbelstücken findet, aber nicht sein ganzes Appartement in diesem Stil einrichten möchte, für den sorgt ein Wohnkonzept im Soft Industrial für die perfekte Alternative. Das moderne Industriedesign stellt einzelne Möbel-Lösungen bereit, die es ermöglichen, den Industrial Style direkt in die eigene Stadtwohnung zu holen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Login

Lost your password?